Frankfurt/Oder (geh). Die mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Spezialschule „Carl Friedrich Gauß” lädt am Samstag, dem 27. Januar 2018 von 10 bis 13 Uhr zum Tag der offenen Tür ein.

Interessierte Eltern insbesondere mit Kindern in 4. und 6. Klassen sind herzlich willkommen. Für Kinder der Klassenstufe 6, die an einer Aufnahme am Gauß-Gymnasium interessiert sind, besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am pflichtigen Eignungstest.
Das pädagogische Konzept des MINT-Excellence-Centers orientiert sich am jahrzehntelang gewachsenen Profil der Schule, das die Suche und gezielte Förderung von interessierten, begabten und hochbegabten Kindern beinhaltet. Dabei kann auf Erfahrungen beginnend in der Vorfeldarbeit ab Klassenstufe 3 bis hin zur Spitzenförderung in den Leistungszentren der gymnasialen Oberstufe zurückgegriffen werden.
Die am Gauß-Gymnasium arbeitenden Lehrkräfte verfügen über eine hohe fachliche Kompetenz und qualifizierte Fähigkeiten in der Begabtenförderung. Die Abiturienten dieser staatlichen Schule absolvieren die zentralen Prüfungen Brandenburgs zum Erwerb der allgemeinbildenden Abschlüsse, erhalten aber zusätzlich ein  anerkanntes MINT-Zertifikat, womit die intensive und vertiefte Ausbildung dokumentiert wird.
In Verbindung mit guten Arbeitsbedingungen, geschaffen durch die Stadt Frankfurt (Oder) als Träger der Einrichtung und einem pädagogisch auf das Profil der Schule ausgerichteten Internat, betrieben durch den Internationalen Bund, können Kindern des gesamten Landes Brandenburg hervorragende Bedingungen für ihre individuelle Entwicklung geboten werden. Das Internat befindet sich in der Nähe des Schulgebäudes - zehn Minuten Fußweg - und kann am 27. Januar 2018 ebenfalls besichtigt werden.
Im Gauß-Gymnasium wird Gemeinschaft groß geschrieben. Eine Großzahl an Schülerinnen und Schülern und alle Lehrkräfte sind schon jetzt im Einsatz, um den Tag der offenen Tür zum Erfolg werden zu lassen. Im vergangenen Jahr wussten das die mehr als 600 Besucherinnen und Besucher zu schätzen.
Großer Andrang war am Stand von VoWeKo. Dahinter verbirgt sich eine Schülerfirma, die Bio-Speisen anbietet. Normalerweise treffen sie sich immer mittwochs. In der Woche vor dem Tag der offenen Tür haben sie das auf den Freitag verschoben, um den Samstag vorzubereiten. Und am Morgen geht es dann weiter. Es werden Häppchen geschmiert, Torten geschnitten und Kaffee gebrüht. Alles, damit die Gäste am Tag der offenen Tür im Foyer des Gauß-Gymnasiums mit herzhaften und süßen Speisen in Bio-Qualität versorgt werden können. Den gleichen Aufwand betreiben die Mitglieder der anderen - nicht weniger anspruchsvollen - Arbeitsgemeinschaft am Gauß-Gymnasium. Schulleiterin Dr. Rita Lange dankt dafür schon im Voraus: „Nur durch unser gemeinsames Auftreten können wir die konstruktive Arbeitsatmosphäre und das angenehme Miteinander so gut präsentieren”.