Alt Stahnsdorf (daf). Diese Woche wurde in Alt Stahnsdorf offiziell die erneuerte Mühlenfließbrücke zum Verkehr frei gegeben. Hierzu wurden Bundesfördermittel beantragt. Die Fördermittel mit einem Volumen in Höhe von 302.000 Euro haben insgesamt 50 Prozent der Baukosten eingenommen. Die restlichen 50 Prozent wurden über Kreishausmittel finanziert. Die Bauarbeiten haben am 15. August 2016 begonnen, mussten aber aufgrund des Winters eingestellt werden, ehe sie am 3. April dieses Jahres wieder aufgenommen werden konnten. Am Ende betrug die Bauzeit keine fünf Monate. Symbolisch durchtrennten die Bürgermeisterin von Storkow Cornelia-Schulze Ludwig, Bauleiter von Kussartz & Schuster Bau GmbH Jörg Schuster, Dezernentin für Kreisentwicklung, Umwelt und Bauwesen Hanna Gläsmer, Amtsleiter vom Straßenverkehrsamt Michael Rose, Sebastian Künne vom Ingenieurbüro Künne und Stephan Kaiser von der Kreisverwaltung (v.l.) das Band.