Reitwein (eb/geh). Nach dem großen Erfolg im März gibt es am Sonntag, dem 23. April 2017 die nächste geführte Wanderung auf dem markanten und einst hart umkämpften Ausläufer der Seelower Höhen. Der zweieinhalbstündige Rundgang bietet einen Blick auf die größte Schlacht auf deutschem Boden am Ende des Zweiten Weltkrieges. Enrico Holland vom Seelower Höhen e.V. und Museumsführer in der Gedenkstätte Seelower Höhen zeigt zahlreiche Spuren der harten Kämpfe des Frühjahrs 1945, darunter Schukows einstigen Gefechtsstand. Zur Tour gehört ein Mittagsbuffet im Reitweiner Heiratsmarkt. Das ist auch der Ort, an dem die Wanderung um 10 Uhr beginnt. Unter der Rufnummer 01 73-9 63 28 42 oder per E-Mail an info@histograf.de können Interessierte Plätze reservieren lassen. Hier gibt es auch weitere Informationen.