Eisenhüttenstadt (hn). Ja, es war ein gelungener Start in den neuen Geschäftsräumen von Hair & Beauty am 1. März 2017.

„Ich hätte nie mit einem solchen Ansturm von Kunden und Freunden gerechnet”, sagte Friseurmeisterin Dani Nahel. „Auch die Resonanz auf unsere Aktion Spende statt Blumen war so überwältigend, dass es mich fast vom Friseurhocker gehauen hätte, auch die Kunden sind sehr begeistert.”
Sie kommen ins Geschäft und freuen sich, wie schön hell und geräumig alles geworden ist, und viel Anerkennung gibt es auch von Mitbewerberinnen, die zur Geschäftsvergrößerung gratulierten. Selbst die Kolleginnen können es nicht so richtig fassen, wie schnell die Arbeitszeit in den neuen Räumen vergeht.
865 Euro sind bis zum 7. März zusammen gekommen. Diese wurden von der Geschäftsinhaberin auf 900 aufgestockt, so dass sich nun die Fördervereine des Albert-Schweitzer-Gymnasiums, der Gesamtschule 3 und des Kindergartens Pusteblume über jeweils 300 Euro für ihre Kasse freuen können.
Besonders große Freude soll es ja unter der männlichen Kundschaft geben. In ihrem eigenen Bereich werden sie nicht mehr mit den Themen konfrontiert, die die Damen mit ihren Friseurinnen zu besprechen haben, können während des Haareschneidens „in der Ecke nur für uns, nicht mehr mang der Frauen” über die Fußballergebnisse des vergangenen Wochenendes oder die nächste Angeltour nachdenken oder ganz einfach schweigend genießen, wie die nette Friseurin die Kopfhaut massiert.
So ist Dani Nahel rundum richtig glücklich mit ihren zufriedenen und staunenden Kunden, die sie damit für so manche schwere Stunde und die Entbehrungen beim Bewältigen eines riesigen Berges Arbeit entschädigen.
„Danke”, sagt sie. „Danke an meine Mädels, danke an meine Mutti Christel Nahel, Marianne Kaufhold aus Finkenheerd und meinen tollen Mann Kjell Blaschke, der alles immer im Griff hatte und immer dabei war.”
Übrigens, die Spendenaktion geht noch für vier Wochen weiter. Dann werden auch diese Gelder an ihre Empfänger weiter gereicht.