Ostbrandenburg (eb/geh). Die Sparkasse Oder-Spree fördert weiterhin den Breitensport in ihrem Geschäftsgebiet.

Die Vereinbarungen wurden vorige Woche gemeinsam von den Direktoren der Direktionen Ost, Süd und West der Sparkasse Oder-Spree, Gil Pönitzsch, Mathias Schenke und Jan Böge übergeben. Für den Kreissportbund Oder-Spree e. V. nahm der Vorsitzende Thomas Maczek, und für den Stadtsportbund Frankfurt (Oder) e. V. die Präsidentin, Dr. Gudrun Frey, die entsprechenden Schriftstücke entgegen. Beide bedanken sich für die Fortführung der Unterstützung ihrer Mitgliedsvereine. Der Kreissportbund erhält einen Gesamtförderbetrag in Höhe von 20.000 Euro und der Stadtsportbund eine Summe über 7.000 Euro. Der Breitensport nimmt innerhalb der Spenden- und Sponsoringpolitik der Sparkasse Oder-Spree eine bedeutende Rolle ein. Im Jahr 2017 hat das Unternehmen insgesamt über 800.000 Euro für gemeinnützige Vereine und Initiativen bereitgestellt. Der Anteil für den Sport lag bei über 280.000 Euro und stellte damit - nach dem kulturellen Engagement in Höhe von 308.000 Euro - erneut die zweitgrößte Position bei der Sparkasse dar.
Für das gesamte Geschäftsgebiet der Sparkasse Oder-Spree sprechend, stellte Direktor Böge fest, dass es Ziel der Mittelbereitstellung ist, insbesondere jungen Menschen eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen, und das auf breiter Ebene im gesamten Geschäftsgebiet. Wichtig sei es der Sparkasse Oder-Spree auch, das Ehrenamt zu stärken, in das nicht nur junge, sondern auch ältere Menschen eingebunden sind. Die Möglichkeit, sich fit zu halten, bietet der Breitensport ebenso, wie Höchstleistungen zu vollbringen. Die Unterstützung des Kreissportbunds Oder-Spree geht auf eine langjährige Tradition zurück. 1992 schlossen die Kreissparkasse Fürstenwalde und der Kreissportbund Fürstenwalde e. V. erstmals eine solche Vereinbarung. Mit der Fusion der Sparkassen Beeskow, Eisenhüttenstadt und Fürstenwalde im Jahr 1994 wurde sie auf den gesamten Kreis Oder-Spree und im Jahr 2004 - ein Jahr nach der Fusion zwischen den Sparkassen Oder-Spree und Frankfurt - auch auf die Stadt Frankfurt (Oder) erweitert.