Eisenhüttenstadt (hn). Sparkasse Oder-Spree, Stadtverwaltung und die Städtische Krankenhaus Eisenhüttenstadt GmbH hatten kürzlich zur Übergabe von Geburtstalern an Babys beziehungsweise deren Eltern eingeladen.

Es handelte sich um die 70. Veranstaltung dieser Art in Eisenhüttenstadt. Krankenhaus-Geschäftsführer Till Frohne begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und informierte darüber, dass in diesem Jahr bereits 49 Mädchen und 45 Jungen in seinem Haus das Licht der Welt erblickten. Er verkündete weiterhin, dass an diesem Tag der 1836. Geburtstaler, bestehend aus Neusilber, ausgegeben wird. Frohne begrüßte die Kinder aus der AWO-Kita „Kinderland”, die die kleine Feierstunde mit Gesang und Tanz eröffneten, aufs Herzlichste.
In Vertretung von Bürgermeister Frank Balzer übermittelte Martina Harz, Fachbereichsleiterin Ordnungsverwaltung und Bürgerservice, die Grüße  aus der Stadtverwaltung an die „kleinen Spatzen”. Sie wünschte den Babys und ihren Familien alles Gute. Anja Grummt, Geschäftsstellenleiterin der Sparkasse in der Alten Poststraße, gratulierte den Eltern zur Geburt ihrer Kinder und verwies darauf, dass die schöne Tradition des Geburtstalers seit 14 Jahren gepflegt wird. Die Übergabe des Talers gehöre zu ihren Lieblingsterminen und sie nutze die Gelegenheit, darauf hinzuweisen, rechtzeitig mit dem Sparen für die Kinder zu beginnen. Denn eines Tages stehen Ausbildung, Führerschein und anderes zur Finanzierung an.