Frankfurt/Oder (gla). In der Fußgängerzone der Großen Scharrnstraße eröffneten die Vizepräsidentin und der Vizepräsident der Europa-Universität Viadrina, Janine Nuyken (r.) und Professor Dr. Jürgen Neyer (l.) gemeinsam mit Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke (2.v.l.) und Slubices Bürgermeister Mariusz Olejniczak (2.v.r.) das Kunstfestival Art an der Grenze / na granicy. „Das ganze Festival wird ehrenamtlich von Studenten und auch von Bürgern aus Frankfurt und Slubice organisiert“, erinnerte Olejniczak. „Dieses Jahr stellen so viele Künstler aus wie noch nie zuvor, habe ich gehört.“ Das Festival mit Ausstellungen, Kursen und vielen anderen Veranstaltungen dauert noch bis Freitag, 10. Mai 2019. Unterstützt wird es von Bund, Stadt und Land, dem Förderkreis der Viadrina, der Sparkasse Oder-Spree, der WohnBau Frankfurt und anderen. Das komplette Programm ist auf art-an-der-grenze-ffo.weebly.com zu finden.