Strausberg / Wriezen (eb/gla). Dr. med. Christian Jenssen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im Krankenhaus Märkisch-Oderland wurde von der FOCUS-Redaktion zu einem der Top-Mediziner Deutschlands gewählt.

Einmal im Jahr werden die Erhebungen aus FOCUS-Gesundheit veröffentlicht und in der renommierten Ärzteliste vorgestellt. Die hier empfohlenen 2.500 Mediziner aus ganz Deutschland stammen aus insgesamt 48 Fachbereichen. Dr. Jenssen gehört zusammen mit 46 weiteren Spezialisten zu den Besten in seinem Fachgebiet Gastroenterologie und speziell in der gastroenterologischen Endoskopie.
Der FOCUS kommt zu diesem Ergebnis durch Befragungen medizinischer Fachgesellschaften, Empfehlungen von Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen und durch Interviews mit Ärzten, die nach den besten Kollegen ihres Fachgebiets befragt werden. Zudem fließen auch wissenschaftliche Fachveröffentlichungen und Umfragen in Patientenforen mit ein.      
Die besondere Expertise des Strausberger Chefarzts, die mit der Auszeichnung gewürdigt wird, findet ihren Ausdruck zudem in seiner maßgeblichen Mitarbeit an mehreren deutschen und europäischen medizinischen Leitlinien, die in den letzten fünf Jahren veröffentlicht wurden.
Neben den üblichen diagnostischen Verfahren der gastroenterologischen Endoskopie (Spiegelung des Magen-Darm-Traktes) führt das von Dr. Jenssen geleitete „Gastro-Team“ insbesondere auch verschiedene endoskopische, endosonographische und ultraschallgestützte Untersuchungen und Behandlungen sowie die kontrastverstärkte Sonographie und Endosonographie auf einem sehr hohen Niveau aus. Seit der Berufung von Dr. Georg Bauer als Chefarzt der Chirurgie konnte die Zusammenarbeit und Vernetzung zwischen Gastroenterologie und Viszeralchirurgie im Interesse der Patienten des Krankenhauses Märkisch-Oderland weiter vorangetrieben werden.