Frankfurt/Oder (geh). 60 Jahre nach ihrer Einschulung in die einstige August-Bebel-Schule trafen sich ehemalige Schülerinnen und Schüler vorige Woche wieder. Im Sommer 2012 hatte das Organisationsteam in einer kleinen Gruppe angefangen, anhand der alten Klassenfotos die Namen und Adressen zusammenzutragen. 2013 gab es dann ein erstes Jahrgangstreffen mit 44 Ehemaligen und zwei Lehrern. Der Kontakt wurde gehalten und weitergesucht. Alle konnten nicht gefunden werden, mindestens 27 der früheren Schulkameraden sind in der Zwischenzeit verstorben. Von insgesamt 87 verschickten Einladungen sind 38 angenommen worden. Ilona Wuthe, eine der Organisatorinnen, erzählt: „Die Freude über das Wiedersehen war groß und alle waren sich einig, dass in fünf  Jahren das nächste Jahrgangstreffen folgen soll”. Wer dabei war, durfte eine Mappe mit Erinnerungen an die Schulzeit, an das Schulgebäude, an das Schulumfeld und ein Klassenfoto mit nach Hause nehmen.