Slubice (ds). Am Mittwoch, dem 18. April 2018 wurde im Gesundheitszentrum brandmed der erste Deutsch-Polnische Ärztestammtisch veranstaltet.

Ziel vom Gesundheitszentrum ist es, die Facharztlücke im deutschen Gesundheitswesen zu schließen. Der fachliche Austausch zwischen deutschen und polnischen Ärzten dient dazu, Erfahrungen und Behandlungsmöglichkeiten zu diskutieren und auszutauschen.Der erste Ärztestammtisch stand unter dem Thema: „Behandlungsmethoden bei Schmerzen“. Die Geschäftsführerin vom Gesundheitszentrum brandmed, Joanna Jozefiak begrüßte das Fachpublikum mit einem Ausblick auf die Vorträge.
Dr. med. Alexander Using, Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin referierte über die „Entwicklung der Schmerztherapie“, während der Neurologe und Nervenarzt Peter Pickert über die „Psychotherapeutische Schmerzverarbeitung“ sprach. Dipl. Med. Dieter Thomas, ebenfalls Nervenarzt, referierte über die interessanten Zusammenhänge von „Psyche und dem Schmerzgedächtnis“, und den Schlusspunkt setzte der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Marcin Ratajczak mit dem Thema: „Radikuläre und pseudoradikuläre Schmerzsymptomatik“.
Dieser Ärztestammtisch war eine Fachtagung, die gleichwohl den Bürgerinnen und Bürgern aus Polen und Deutschland zu Gute kommen wird. Die Arbeit des Gesundheitszentrums brandmed ist nicht als Konkurrenz zu den in Deutschland niedergelassenen Ärzten zu verstehen, sondern als ein zusätzliches Angebot an Patientinnen und Patienten, die sonst monatelang auf einen dringend benötigten Facharzttermin warten müssten.
Der Ärztestammtisch soll zukünftig in regelmäßigen Abständen fortgesetzt werden.