Frankfurt/Oder (eb/gla). Das Hauptzollamt lädt zum Tag der offenen Tür ein.

Am Donnerstag, 29. Juni 2017 können Besucherinnen und Besucher von 10 bis 17 Uhr in der Kopernikusstraße 25 die Arbeit des Zolls kennenlernen. Außerdem wird über Ausbildungsmöglichkeiten speziell beim Hauptzollamt Frankfurt (Oder) informiert.
Auf dem Außengelände und in einigen Büros im Haus 3 werden die Aufgaben des Hauptzollamts Frankfurt (Oder) vorgestellt. Vor dem Haus 5 wird die Ausbildungsleitung gemeinsam mit Anwärtern und jungen Zöllnerinnen und Zöllnern die Ausbildung beim Zoll vorstellen. In den Besprechungsräumen des Hauses 5 werden Exponate „Schmuggelkleidung“ des Deutschen Zollmuseums Hamburg ausgestellt. Ein alter Dienstwagen VW T1 steht für Fotoshootings zur Verfügung. Weiterhin werden Technik, Zollhundevorführungen und Eigensicherungsübungen gezeigt. Laserschießen ist möglich. Das Zollamt Flughafen Tegel stellt eine Sammlung beschlagnahmter Exponate aus dem Bereich Artenschutz und Markenpiraterie aus. Das Gemeinsame Zentrum der deutsch-polnischen Polizei- und Zollzusammenarbeit Swiecko informiert.
Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von der „Combo Zolla“. Für das leibliche Wohl sorgt der Kantinenbetreiber. Der Verein Flexible Jugendhilfe Frankfurt (Oder) e.V. wird einen Kuchenbasar anbieten und mit den jüngsten Besucherinnen und Besuchern basteln.
Die Gäste haben die Möglichkeit, an einem Quiz teilzunehmen. Als Gewinn wird ein Besuch beim Bundesministeriums für Finanzen mit Führung durch das Gebäude und einem Gespräch in der Pressestelle ausgelobt.
Parkplätze können auf dem Gelände nicht angeboten werden. Die Veranstalter bitten darum, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.