Bad Saarow (eb/gla). Am Samstag, 8. Oktober 2016 darf in der Alten Schulscheune verreist werden. Es geht in eine der faszinierendsten Ecken der Erde, die Antarktis.

Abgeschieden von jeder Zivilisation, extrem, schroff, lebensfeindlich, zugleich atemberaubend schön, einzigartig, verletzlich und mit einer grandiosen Tierwelt überraschend - das ist Antarktika - der eisige Kontinent am Südpol unseres Planeten, die letzte fast unberührte Wildnis der Erde. Der Besuch von Antarktika ist ein Privileg. Auch heute noch zählen Expeditionen ins Eis zu den letzten wahren Abenteuern. Die Region beeindruckt mit faszinierenden Eislandschaften.  
Rutker Stellke hat als Expeditions-Schiffsarzt fünf Monate in der Antarktis verbracht und dabei mehr Seemeilen zurückgelegt als der Erdumfang misst. Seine Multivisionsshow präsentiert unvergessliche Tierbegegnungen in riesigen Pinguinkolonien, mit majestätischen Albatrossen, knuffigen Robben oder kolossalen See-Elefanten sowie Walen, den Giganten der Meere. Sein Vortrag ist eine Entdeckungsreise in die legendären Gebiete der Ross- und Weddel-See, die herrliche antarktische Halbinsel, das faszinierende Südgeorgien und weitere einsame Inseln.
Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Eintritt kostet acht Euro und ist für Kinder frei. Der Vorverkauf ist über die Gästeinformation Bad Saarow oder telefonisch unter der Rufnummer 03 36 77 / 1 78 00 oder 0 336 77 / 8 03 59 möglich.