Frankfurt/Oder (gla). Vorigen Sonntag begrüßten in Frankfurt (Oder) Bürgermeister Claus Junghanns, Wirtschaftsreferent Mario Quast (v.l.) und Dezernent Jörg Gleisenstein mit der Fanfarengarde und Einwohnern den ersten Nachtzug nach Wien. Der „nightjet“ verlässt 19.45 Uhr den Frankfurter Bahnhof und erreicht die österreichische Hauptstadt um 7 Uhr. Die Rückfahrt beginnt 22.10 Uhr und kommt 8.12 Uhr in Frankfurt an. Unterwegs hält der Zug in Rzepin, Zielona Gora, Glogow, Wroclaw, Opole, Kedzierzyn Kozle, Raciborz, Bohumin, Ostrava und Breclav. Im Gegensatz zu den Zügen nach Paris und Moskau, die von hier aus nicht genutzt werden können, gilt für die neue Verbindung Frankfurt (Oder) als reguläre Haltestelle. Fahrkarten sind am Schalter und im Internet erhältlich. „Leider nimmt bisher keiner der Nachtzüge über Frankfurt (Oder) Fahrräder mit“, beklagt die Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs, begrüßt aber auch die neue Verbindung.