Märkisch-Oderland (gla). Beim Deutschen Firmenlauf B2 Run gingen in Berlin auch elf Läuferinnen und Läufer der Kreisverwaltung von Märkisch-Oderland an den Start. Die Laufgruppe rannte zusammen mit über 14.000 weiteren Teilnehmern die 5,7 Kilometer lange Strecke rund um und durch das Olympiastadion. Obwohl es bei dem Lauf weniger um Bestzeiten als um erhöhtes Gesundheitsbewusstsein ging, konnte sich die Mannschaft des Kreises am Ende in der Teamwertung aller 750 Firmen, Arbeitgeber und Institutionen über Rang 270 freuen. Die Kreisverwaltung unterstützt die sportlichen Aktivitäten ihrer Belegschaft zur Gesundheitsförderung durch verschiedene Maßnahmen. So nehmen seit 2012 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allen Alters und aus allen Bereichen der Kreisverwaltung an Laufveranstaltungen teil. Neben dem Strausseelauf am 3. Oktober 2017 wird die Kreisverwaltung auch im nächsten Jahr wieder an diversen Läufen teilnehmen.