Storkow (sch). Engagierte Schülerinnen und Schüler der Europaschule Storkow sind gewürdigt worden.

Zum dritten Mal wurden Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 10 der Europaschule von Cornelia Schulze-Ludwig, Bürgermeisterin der Stadt Storkow (Mark), Schulleiter Ingolf Knobloch und der Lehrerin Sabine Marchin für ihre besonderen gesellschaftlichen Leistungen in der Klasse ausgezeichnet. Ehre erfuhren vor allem die, die sich für andere einsetzen und zum Gemeinwohl beitragen. Ihre Ansprache begann Cornelia Schulze-Ludwig mit einem Zitat von Anne Frank: „Wie wunderbar ist es doch, dass niemand auch nur einen einzigen Augenblick warten muss, bevor er beginnen kann, die Welt zu verbessern“. All die Tätigkeiten der Schülerinnen und Schüler mögen für andere alltäglich sein, jedoch hätten die Leistungen etwas besonderes gemeinsam: Sie seien ein kleiner Beitrag, die Welt zu verbessern, sagte die Bürgermeisterin zu den Kindern. Sie bekamen anlässlich ihrer guten Taten zum Dank einen Anstecker der Stadt Storkow (Mark), einen Schlüsselanhänger und diesen kleinen Empfang. Insgesamt wurden 20 Schülerinnen und Schüler der Europaschule - Lennox Kramer, Hanna Schulz, Jonas Briesenick, Melanie Langer, Pyra Angely Bothur, Annalena Küster, Chiara Paslack, Gaena Trott, Milla Florentine Schulze, Laila Drews, Zoe Lüdecke, Kimberly Blohm, Anna-Lena Bley, Alina Sperling, Sophie Koch, Peter Gerhold, Patrick Bretschneider, Justin Hagedorn und Anna Blümel - geehrt.