Frankfurt/Oder (gla). Ab Sonntag könnten etwa 14.000 Haushalte über schnelles Internet verfügen.

Das teilt der Telekom-Regionalmanager Brandenburgs Sven Nitze mit. In der Hauptvermittlungsstelle der Telekom unterrichtete er Frankfurts Wirtschaftsreferent Mario Quast, Bürgermeister Claus Junghanns und Pressevertreter über den aktuellen Stand. Bis Ende Januar soll der erste Schritt des Breitbandausbaus fertig sein. Er betrifft den Süden des Stadtgebiets von Lossow und Güldendorf bis auf Höhe der Konzerthalle und westlich bis zur Ecke Kopernikusstraße. „Wir wollten im Dezember des Vorjahres fertig werden“, sagt Sven Nitze, „aber wir haben hier mit erheblichen Schwierigkeiten zu kämpfen.“ Einige der Kabeltrassen, in denen die neuen Glasfaserkabel verlegt werden sollten, waren verschüttet, andere eingebrochen. Obendrein hatte die Firma Huawei bundesweit Lieferprobleme, was zu Materialengpässen führte.
Im zweiten Schritt des Breitbandausbaus sollen noch 5.900 Haushalte im nördlichen Frankfurt dazukommen. Dieser Schritt wird im Mai abgeschlossen sein, hofft Sven Nitze.
Danach gibt es nur noch einige unterversorgte Gebiete oder „weiße Flecken“ auf der Karte. Das betrifft zirka 3.000 Leute, Gewerbegebiete und Schulen. Um deren Versorgung will sich die Stadt Frankfurt (Oder) kümmern. „Der geförderte Ausbau startet in diesem Jahr“, kündigt Wirtschaftsreferent Mario Quast an. Ein vorläufiger Förderbescheid liege bereits vor. Im Jahr 2021 wird die ganze Stadt schnelles Internet zur Verfügung haben. Ein wichtiger Schritt für die Stadt, der die Lebensqualität spürbar verbessert, findet Bürgermeister Claus Junghanns: „Das ist ein gutes Signal für unsere Stadt.“
Für Kunden ist es wichtig zu wissen, dass sie selbst aktiv werden müssen, erinnert Sven Nitze. Wer sein Internet nicht über Koaxialkabel, sondern über den Telefonanschluss bezieht, kann beim Telekom Shop in den Lenné Passagen, beim Händler in der August-Bebel-Straße oder beim Telekom-Kundendienst unter 0800-33 01 000 beziehungsweise auf www.telekom.de schnelleres Internet buchen.