Fürstenwalde (eb/geh). Im Auftrag von EWE wird bis Oktober das Wärmenetz im Stadtzentrum Fürstenwalde modernisiert. Dafür investiert das Unternehmen rund 50.000 Euro. „EWE erneuert die Versorgungstraßen im Bereich der Frankfurter Straße 17 bis in den Bereich der Grünflächen an der Giebelseite der Frankfurter Straße 5“, so Projektleiter Thomas Schelk. Ziel der Modernisierung sei es, die Versorgungssicherheit zu erhöhen. In der ersten Oktoberwoche kommt es zu einem kurzen Ausfall der Warmwasserversorgung. „Die Warmwasserspeicher halten die Wärme vor, so dass die Unterbrechung kaum merklich sein wird. Wir bitten dennoch alle Betroffenen um Verständnis“, so Thomas Schelk weiter. Auch regionale Unternehmen seien in die Maßnahmen eingebunden.