Frankfurt/Oder (gla). Der Stadtsportbund eröffnete einen Fitness-Parcours an der Oderpromenade.

Auf die Idee kam Dr. Gudrun Frey, Präsidentin des Stadtsportbunds. „Ursprünglich wollten wir den Fitness-Parcours am Anger bauen“, sagt Dr. Gudrun Frey. „Das ging aber leider nicht wegen des Denkmalschutzes.“ Die fünf Sportgeräte sind für jedes Alter und jeden Fitnessgrad geeignet. In das Projekt floss kein städtisches Geld. Deshalb freut sich Dr. Gudrun Frey besonders über die Spenden der Sparkasse Oder-Spree, der Humboldt Societät, der Stadtwerke, des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ und vieler Anwohner.
Schon Turnvater Jahn habe gesagt: „Treibe außen und an der frischen Luft Sport“, zitierte Frank Berghausen, AOK Sport- und Gesundheitsberater bei Einweihung des Areals. „Ich hoffe und wünsche, dass es so erhalten bleibt. Werfen wir alle ein Auge darauf.“ Gil Pönitzsch von der Sparkasse Oder-Spree überreichte einen symbolischen Scheck über 1.500 Euro. „Ich finde das ist ein Superplatz, direkt am Wasser. Ein Superblick“, sagte er. Nach der Einweihung probierten die Anwesenden unter Frank Berghausens Anleitung die Geräte aus.