Beeskow (geh). Frank Steffen bleibt für weitere acht Jahre Bürgermeister in der Kreisstadt. Mit 62,7 Prozent konnte der 46-Jährige die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen für sich gewinnen. Sein Kontrahent Ralf Hörich, der als Einzelkandidat antrat, erreichte 37,3 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,36 Prozent. Auf www.zuhauseinbeeskow.de bedankt sich Steffen für den Wahlsieg. Dieser sei für ihn Verpflichtung, verantwortungsbewusst und engagiert weiterzuarbeiten. Er schreibt: „Für eine faire, sachorientierte Politik stehe ich auch in Zukunft”.