Frankfurt/Oder (eb/geh). Die Stadtverkehrsgesellschaft mbH Frankfurt (Oder) hat zum dritten Mal das Zertifikat zum „audit berufundfamilie” erhalten.

Die Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) ist in Berlin für ihre strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik zum dritten Mal mit dem Zertifikat zum „audit berufundfamilie” ausgezeichnet worden. Das Zertifikat nahm Geschäftsführer Christian Kuke von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH entgegen. Insgesamt erhielten 300 Arbeitgeber - 153 Unternehmen, 106 Institutionen und 41 Hochschulen - die Auszeichnung.
Voraussetzung für das drei Jahre gültige Zertifikat ist die erfolgreiche Durchführung des Audits der berufundfamilie Service GmbH. In diesem regelmäßigen Validierungsprozess werden die erreichten Ziele und strategischen Vorhaben hinsichtlich ihrer Eignung für eine erfolgreiche familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik überprüft. Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH betont: „Unternehmen, Institutionen und Hochschulen, die das audit berufundfamilie beziehungsweise audit familiengerechte hochschule erfolgreich durchlaufen, fahren mit der systemati-schen und strategischen Gestaltung ihrer Vereinbarkeitspolitik vielfältige Gewinne ein. Sie profitieren nicht nur durch die konkreten Lösungen - in Form von passgenauen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen in Handlungsfeldern wie Arbeitszeit und -organisation, Führung oder Kommunikation. Sie festigen zudem ihre Unternehmenskultur und sind in der Lage, auf Entwicklungen und Trends, sei es die Veränderung der Beschäftigtenstruktur oder die Herausforderungen des Generationenmanagements oder der Digitalisierung, adäquat zu reagieren und diese im Sinne der Vereinbarkeit zu nutzen. Es bleibt schließlich alles anders. Das macht sie für Beschäftigte äußerst attraktiv.“
Die Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt (Oder) zählt zu den nur 77 Arbeitgebern in Deutschland, die das Verfahren bereits zum dritten Mal erfolgreich durchlaufen haben. Alle Beschäftigten können hier von den familienbewussten Maßnahmen profitieren. Das Angebot der SVF an ihre Mitarbeitenden umfasst die Bereiche Dienstplanung, Arbeitszeit, lebensphasenbezogene Arbeitszeitflexibilisierung und weitere Themen, welche unmittelbare Auswirkung auf die Attraktivität als Arbeitgeber haben. Bis zur nächsten Re-Auditierung in drei Jahren plane das Unternehmen die Umsetzung weiterer Maßnahmen, wie beispielsweise weitere Verbesserung in der Dienstplanung und gemeinschaftsfördernde Veranstaltungen, heißt es in einer Pressemitteilung.
„Für uns als Arbeitgeber sind motivierte Mitarbeitende und eine erfolgreiche Personalgewinnung elementare Faktoren, um als Unternehmen auch in Zukunft in einem zunehmend schwierigen Umfeld ausreichend qualifizierte Mitarbeitende zu gewinnen und zu halten und unseren Fahrgästen so die gewohnte Qualität im ÖPNV anbieten zu können”, so Christian Kuke, Geschäftsführer der SVF. Bereits vor zehn Jahren habe das Unternehmen begonnen, die Mitarbeiterpolitik kritisch zu hinterfragen und Möglichkeiten zu ermitteln, sich im Wettbewerb um zukünftige Arbeitskräfte besser zu positionieren. Kuke: „Mit dem Zertifikat der berufundfamilie gGmbH können wir unsere Leistungen für eine verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Rahmen unserer Möglichkeiten einfach und transparent auch nach außen kommunizieren“.