Ostbrandenburg (geh). Parlamentspräsidentin Britta Stark hat den Zugang zu schnellem Internet für die Besucher des Landtags freigeschaltet. „Wir sind ein offenes Haus - und nun auch digital“, freut sich Stark. „Das BrandenburgWLAN, mit dieser Bezeichnung erscheint es auf den Geräten, macht den Landtag noch attraktiver und ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Digitalisierung des Landes Brandenburg“, so Stark. Das WLAN steht im Gebäude sowie im Innenhof des Landtages zur Verfügung. Ende vorigen Jahres hatte Britta Stark auf Grundlage des Präsidiumsbeschlusses vom 6. Dezember 2017 den Zugang zu schnellem Netz für Mai 2018 angekündigt. Zuvor hatten die Mitglieder des Landtags beschlossen (Drucksache 6/6871-B), dass in den öffentlich zugänglichen Bereichen und auch in der unmittelbaren öffentlichen Umgebung des Landtages endlich frei zugängliches WLAN eingerichtet werden soll.