Friedland (eb/gla). Der regionale Energiedienstleister EWE hat den Kindern der Grundschule Friedland eine große Freude bereitet.

Peter Beyer als Vertreter von EWE überreichte im Beisein von Thomas Hähle, Bürgermeister der Stadt Friedland, einen Klassensatz Notebooks an Schulleiterin Elke Lange.
„Wir möchten Schülern die Möglichkeit geben, an moderner Technik zu lernen, bereits im Grundschulalter sinnvoll mit Computern umzugehen und erste Erfahrungen mit der Onlinewelt zu sammeln “, so Peter Beyer bei der Übergabe der 20 Geräte.
Die Schüler und Lehrer hatten auch eine Überraschung vorbereitet: Die Übergabe der Geräte war eingebettet in ein kleines Kulturprogramm des Schulchores. „Mit den Rechnern hat EWE uns eine riesige Freude bereitet. Die Kinder haben gestrahlt, als Peter Beyer uns die Computer überreicht hat“, so Elke Lange. Für die Schule sei ein solches Geschenk nicht alltäglich. „Uns war es daher ein großes Anliegen, musikalisch ‚Danke‘ zu sagen und so auch EWE eine Freude zu bereiten“, so Elke Lange weiter.
Thomas Hähle freute sich über die Geräte für die Grundschule: „Eine ganz wichtige Aufgabe für Schulen ist es, Kinder und Jugendliche rechtzeitig an Multimedia und Internet heranzuführen. In Zeiten, in denen die neuen Medien eine immer größere Rolle im Alltag des Nachwuchses spielen, müssen sie lernen verantwortungsvoll mit Computern umzugehen. Für diesen Zweck kann man nie zu viele Geräte haben, eher zu wenig.“
Elke Lange hob vor allem die Möglichkeit hervor, durch die Notebooks optimalere Voraussetzungen zur Umsetzung des neuen Rahmenlehrplans schaffen zu können. „Die Medienbildung nimmt darin einen besonderen Stellenwert ein.“