Frankfurt/Oder (geh). Nach vierjähriger Pause ist der Vier-Jahreszeiten-Brunnen in Altberesinchen nun wieder in Betrieb gegangen.

Er sprudelt wieder - der Vier-Jahreszeiten-Brunnen auf dem Leipziger Platz in Altberesinchen. Nun verschönert er zusätzlich den Kiez. Die Gesamtkosten für die Bauarbeiten betrugen 30.000 Euro und wurden aus den Kassen der Stadt Frankfurt (Oder) und des Kultureigenbetriebs getragen.
„Gereinigt wurden der Sandstein und Fehlstellen, und die Fugen wurden in sehr guter Qualität erneuert. Zudem wurden die vier Metallwasserausläufe restauriert und die Uhrengläser neu eingesetzt.“, skizziert Dorit Bunk, Leiterin der Abteilung für Grünanlagen und Stadtservice die abgeschlossenen Arbeiten. „Wie meist bei der Sanierung älterer Dinge, gehörte bei allen Beteiligten eine Portion Enthusiasmus und Liebe zum Detail dazu, dieses Kleinod  wieder zum Leben zu erwecken. Hierfür danke ich allen Beteiligten.“, so Bunk weiter. Sie verweist auf die Herausforderungen bei der Sanierung: „Ein besonderes Problem war die Beschichtung des Brunnenbeckens.“ Der Grund, dass der Brunnen seit  2012 nicht in Betrieb sein konnte, war die desolate Beschichtung der Brunnenschale. „Diese Beschichtung war sehr starr und spröde, so dass es zu kleineren Rissbildungen kam und vor allem durch Vandalismus  zu Abplatzungen. Der Brunnen hat heute eine neue Kunststoffbeschichtung, aber mit dauerelastischem Material.“
Zu verdanken ist die Wiederaufnahme des Wasserspiels unter anderem Steinrestaurator Torsten Weiß aus Berlin, Brunnenbauer Ulrich Klebe, dem Team der ELAS Elektroanlagen Eisenhüttenstadt GmbH und der Dachbaufirma König, welche die Sanierung des Brunnens übernommen haben. Auch engagierte Bürgerinnen und Bürger vor Ort wie Siegfried Pschowski, der Spenden von Jörg Saizowa im Briefmarkenfachgeschäft, Frank-Detlev Schmidt, Rechtsanwalt Nobert von Zameck-Glyscinski und den Leuten der FDH GmbH Frankfurt (Oder) eingeworben hat, haben zum Gelingen beigetragen.
Die restlichen Betreibungskosten für dieses Jahr und auch die tägliche Kontrolle und Reinigung übernehmen die Mitglieder vom Interessenverband Beresinchen.
Für die künftigen Jahre werden noch Spenderinnen und Spender für die Betreibung gesucht. Interessierte können sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Grünflächenamts unter der Rufnummer 0335-5 52 66 04 wenden.