Eisenhüttenstadt (hn). Bereits von Weitem war der Holzkegel auf der Inselspitze am Zusammenfluss von Oder und Oder-Spree-Kanal zu sehen. Einladung für Hunderte Fürstenberger und ihre Gäste und Zeichen dafür, dass das Osterfeuer entfacht, und nicht wie anderenorts wegen großer Trockenheit abgesagt werden muss. So glich der Gehweg auf dem Deich einer Wallfahrt der Schaulustigen zum Ort des Geschehens, wo Imbiss- und Getränkestände mit vielerlei Leckerbissen auf die feierlustige Gesellschaft warteten. Gleich am Eingang zum Festplatz hatten Frauen aus der Bürgervereinigung Fürstenberg (Oder) e.V. (BVFO) einen kleinen Spieleparcours für die Kinder aufgebaut, etwas weiter in Richtung Inselspitze wartete die Kinder- und Jugendfeuerwehr an zwei Feuerschalen mit Stöcken und Teig zum Stockkuchen backen. In unmittelbarer Nähe hatte die Feuerwehr Stellung bezogen, um eingreifen zu können, sollte sich das Feuer ausbreiten.