Fürstenwalde (eb/gla). Der Freundeskreis Haus Brandenburg e.V. organisiert eine Busreise nach Polen.

Diesmal laden die Vereinsmitglieder alle Interessierten zu einer Tagesfahrt nach Zielona Góra ein, um die Grünberger Weinwochen zu besuchen. Der Bus wird am Mittwoch, 7. September 2016 vom Bahnhof Fürstenwalde abfahren. In S?ubice wird er zehn Minuten zum Geldumtausch halten. Dann geht es weiter nach Cybinka zur Besichtigung des Museumshofs Ziebingen. Anschließend fährt der Bus nach Krosno Odrza?skie. Dort erwartet die Ausflügler ein Rundgang durch die Stadt und das ehemalige Piastenschloss. Um 12.15 Uhr kommt der Bus in Zielona Góra an.
Am Ziel können sich die Reisenden bei einem Mittagessen in der Palmiarnia stärken. Dann werden sie durch die Altstadt geführt. Nach einer kurzen Kaffeepause können sie sich im Museum über die Stadtgeschichte und den Weinbau der Region informieren. Dann werden sie einen Winzer besuchen. Schließlich gibt es den individuellen Rundgang über das Winobranie, das berühmte Weinfest von Zielona Góra, bevor der Bus zurückfährt, um 20.15 wieder am Bahnhof Fürstenwalde anzukommen.
Das Haus Brandenburg erinnert mit seiner Sammlung von Kulturgütern an die ungefähr 650.000 Deutschen, die 1945 in der Neumark gelebt haben, also im heutigen Lubuskie.
Das Haus Brandenburg wurde 1999 in Gegenwart des damaligen Ministerpräsidenten Dr. Manfred Stolpe eingeweiht. Es vermittelt Kenntnisse über die Region und ihre Geschichte und versteht sich als Dokumentationszentrum. Es ist ein Ort für Sammlungen und Ausstellungen. Hier werden Zeugnisse über die Geschichte und Kultur gesammelt, erschlossen und Forschungsprojekte erarbeitet, Vortragsreihen, wissenschaftliche Tagungen und Exkursionen durchgeführt. In einer wissenschaftlichen Spezialbibliothek werden Druckerzeugnisse gesammelt. Die Sammlungen umfassen auch Publikationen in deutscher und polnischer Sprache (nach 1945) sowie  museale und archivarische Besonderheiten. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Kunst, der Kultur und der Völkerverständigung.
Gerhard Weiduschat wird die Fahrt als sachkundiger Historiker begleiten. Der Unkostenbeitrag beträgt für Busfahrt, Essen, alle Führungen und Eintrittsgelder 45 Euro pro Person. Anmeldungen sind bis spätestens Freitag, 22. August 2016 unter der Nummer 03361 / 32139, 03361 / 310952 oder per E-Mail an inlohoff@hotmail.de möglich.