Frankfurt/Oder (geh). „Wir haben versucht, eine einigermaßen gerechte Auswahl zu treffen”, sagte Dr. Michaela Schmitz-Schlär, Vorstand der WohnBau, bevor sie die schönsten Balkone an Genossenschafts-Häusern kürte. Den 3. Platz belegte Regina von Dechend (links im Bild), deren Bepflanzung „besonders prächtig und gepflegt” wirkte. Platz 2 erreichte Johanna Kamieniecka (mitte). Sie wählte unterschiedliche Arten der Bepflanzung. Der 1. Platz, der in diesem Jahr als Sonderpreis deklariert ist, war für Gabriele Sommer bestimmt. Die Siegerin hatte die Gestaltung eines kompletten Beetes direkt neben ihrem Wohnhaus übernommen. Leider konnte sie an der Preisvergabe in der Gärtnerei Irrling aus Krankheitsgründen nicht teilnehmen. Aber ihr Preis - ein Gutschein für neue Pflanzen über 100 Euro - wird ihr zugeschickt. Für den zweiten und dritten Platz gab es Gutscheine in Höhe von 75 und 50 Euro. Schmitz-Schlär: „Ich danke herzlich für diese Beiträge zur Verschönerung des Wohnumfelds”.