Eisenhüttenstadt (geh). Zum Stadtfest wird am letzten August-Wochenende 2016 in die Stahlstadt eingeladen. Neben Musik und Tanz auf großer Bühne gibt es viele kleine Höhepunkte.

Endlich soll es in diesem Jahr nach zweijähriger Pause wieder ein Riesenrad beim Eisenhüttestädter Stadtfest geben. Es wird auf der Kreuzung Fritz-Heckert-/Beeskower Straße seinen Platz finden.
Im Kinderland können Jungs und Mädels am Samstag und am Sonntag zwischen 14 und 18 Uhr ihre Puppen oder Teddys untersuchen lassen. Oder im „größten Sandkasten Brandenburgs”, wie er in einer Pressemitteilung beschrieben wird, und am beliebten Wasserrinnensystem eine Spielpause vom Treiben auf der Festmeile einlegen.
Tiefgründiger geht es am Stand vom CDU Kreisverband Oder-Spree zu. Bundestagsmitglied Martin Patzelt wird am Samstag ab 16 Uhr und am Sonntag ab 13 Uhr zu jeder vollen Stunde Themen aufgreifen, die die Bürgerinnen und Bürger bewegen. Für jedes Problem habe er 30 Minuten eingeplant, so CDU-Kreisgeschäftsführerin Gabriele Scholz. Die Fragen konnten Interessierte bereits ab vorigen Freitag in den Wunschbriefkasten werfen. „Eisenhüttenstadt und Deutschland in der Welt von morgen” soll Orientierung sein und Überthema. Als Start- und Abschlussthema hat sich Martin Patzelt der Beantwortung der Frage „Was macht Eisenhüttenstadt und seine Umgebung lebenswert heute und in Zukunft?” gewidmet.
Der Politiker lädt außerdem am Samstag um 14 Uhr zur Spiel- und Sonntag ab 16 Uhr zur Keks- und Kaffeerunde ein.