Frankfurt/Oder (geh). Wieder ist ein Schuljahr geschafft. Am Mittwoch gab es auch in der Oderregion Zeugnisse.

Mit einem Klassendurchschnit von 1,99 endete das Schuljahr in der Klasse 7a des Gauß-Gymnasiums. Klassenlehrer Frank Bobsin, der in der Klasse Physik unterrichtet, ist zufrieden mit den Leistungen seiner 23 Schützlinge.
Die Jungen und Mädchen haben ihr erstes Jahr am Gauß-Gymnasium hinter sich gebracht. Niemand in der Klasse steht schlechter als 2. Die Ferien haben sie sich wirklich verdient. Jean-Pascale Paulus aus Frankfurt (Oder) wird seinen Urlaub in den Niederlanden verbringen. Die Eisenhüttenstädterin Caroline Lewe fährt nach Köln. Solomiya Voronka aus Beeskow freut sich auf Frankreich. Victoria Kischel aus Fürstenwalde will zum Bodensee und Hannes Kohlberg aus Alt Zeschdorf nach Österreich. Nach den Ferien, so versicherten sie, werden die Jugendlichen wieder mit Schwung und gerne ins Gauß-Gymnasium gehen. Auf ihre Lieblingsfächer Physik, Mathe, Informatik, Biologie und Sport freuen sie sich schon jetzt.
Im gesamten Land Brandenburg durften sich am 20. Juli 2016 rund 275.000 Schülerinnen und Schüler - darunter auch viele Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien - aus 914 öffentlichen und privaten Schulen über ihre Zeugnisse freuen.
Aus dem Bildungsministerium des Landes hieß es, dass es in diesem Jahr keine Zeugnisse ohne Noten aufgrund von Unterrichtsausfall gegeben hätte. Dafür dankt der Brandenburgische Bildungsminister Günter Baaske allen Lehrkräften und Schulleitungen. Im vergangenen Schuljahr war dies nur an einer Schule in einem Fach vorgefallen. In früheren Jahren gab es deutlich mehr solcher Fälle.