Frankfurt/Oder (kel). „Heute ist ein wunderbarer Tag”, freut sich Beatrix Forck, Geschäftsführerin der Evangelischen Kirchengemeinde. Innerhalb eines knappen Jahres wurden rund 43.000 Euro für die Rettung Frankfurter Kunstschätze gespendet. „Damit haben wir das Ziel 41.000 Euro überschritten“, sagte Pfarrerin Forck in der St. Gertraudkirche. Verantwortliche von Sparkasse Oder-Spree und Ostdeutscher Sparkassenstiftung gaben 82.000 Euro dazu. Insgesamt stehen nun 123.000 Euro zur Verfügung, um die Renaissanceepitaphien aus der Marienkirche zu restaurieren. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Oder-Spree, Veit Kalinke, übergab den Scheck. Er bedankte sich bei allen Spendenden. Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke schloss sich an. Er sagte: „Die Spendenbereitschaft ist Ausdruck der Identifikation mit Frankfurt“.