Frankfurt/Oder (geh). Vorigen Samstag fand das „Große Oderschwimmen um den Pokal der Stadtwerke“ bereits zum 10. Mal statt, zum ersten Mal hingegen mit neuer Strecke und neuen Partnern. Die Distanz von der Nordspitze des Ziegenwerders bis zur Marina Winterhafen – insgesamt 3,5 Kilometer – meisterte Pawel Radzinski in 32 Minuten und 14 Sekunden und somit als Schnellster der Männer. Nur 34 Sekunden später kam mit Gosia Serbin die erste Frau ins Ziel. Sowohl Radzinski, 1990 geboren als auch Serbin, Jahrgang 1966 trainieren beim MKP Szczecin. Alle Teilnehmer erhielten je eine Urkunde und eine Medaille. Den Erst- bis Drittplatzierten überreichte Stadtwerke-Geschäftsführer Torsten Röglin einen Pokal im Design einer Boje. Mit der Marina haben die Veranstalter einen Partner gewonnen, um das Event auch für Schaulustige interessant zu machen, so Stefan Köber, Geschäftsführer des StadtSportBundes.