Ostbrandenburg (geh).  die besten Auszubildenden des Kammerbezirks sind von der IHK Ostbrandenburg geehrt worden. Einer der 24 Ausgezeichneten ist Fabian Palme. Er lernte seit 2014 den Beruf des Mikrotechnologen am IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) und ist mittlerweile am Institut angestellt. Das IHP wurde erneut für sein erfolgreiches Engagement in der dualen Ausbildung als „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ von Carsten Christ, Präsident der IHK,  und Gundolf Schülke, IHK-Hauptgeschäftsführer  gewürdigt. „Für das IHP ist es wichtig, die Auszubildenden von Beginn an individuell zu betreuen. Wenn die erworbenen schulischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten in einem erfolgreichen Prüfungsabschluss münden, freut uns das natürlich sehr“, so die Personalleiterin des IHP, Verena Meyer. Das IHP bildet derzeit 13 junge Menschen in fünf Berufen sowohl im technischen als auch im kaufmännischen Bereich aus.