Frankfurt/Oder (geh). Mit einem Beratungsterminal in den Räumen des Jobcenters Frankfurt (Oder) weitet die Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg ihren Service aus.

Ohne Besuch in der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Markendorf können Bürgerinnen und Bürger im zentral gelegenen Jobcenter Rentenauskünfte anfordern, Formulare ausdrucken, einen Sozialversicherungsausweis beantragen oder persönliche Daten ändern. Alles kostenfrei. Darüber hinaus bietet das Beratungsterminal Informationen über aktuelle Themen zu Rehabilitation und Rente und Checklisten für die Antragstellung. Und sollte das Terminal einmal nicht alle Fragen klären können, kann direkt ein Termin bei der Rentenversicherung vereinbart werden. „Damit halten wir ein Dienstleistungsangebot für alle Bürger der Stadt vor”, sagt Frank Mahlkow, Geschäftsführer des Jobcenters. Er hoffe, damit „den Geruch Jobcenter rauszunehmen” und halte das Terminal für eine gute ergänzende Leistung zum bisherigen Service der Deutschen Rentenversicherung. „Unser Beratungsangebot noch kundenfreundlicher zu machen, ist eines der wichtigsten Ziele”, so Denis McGee, Pressesprecher der Deutschen Rentenversicherung Berlin Brandenburg.