Streichwitz/Brieskow-Finkenheerd (hn). Im Landkreis Oder-Spree wurde gezampert.

Die Streichwitzer Zamperer zogen bis in den Abend durch das Dorf. Überall warteten die Gastgeber mit Köstlichkeiten, so dass sich der Aufenthalt zuweilen in die Länge zog, wobei die Kapelle aufspielte und die Zamperer animierte, nicht nur mit Hochprozentigem, sondern auch beim Tanzen gegen die Kälte anzukämpfen. Wann die närrische Tour ihr Ende fand, wissen nur die, die dabei gewesen sind.
Drei Tage brauchen die Zamperer traditionell in Brieskow-Finkenheerd. Am Samstag war das Wetter sonnig und so kalt, dass der Schnaps nicht warm wurde. So trafen sich die Mitglieder des Finkenheerder Fastnachtsklubs um 9 Uhr. Gegen 9.30 Uhr setzte sich der Zamperzug in Bewegung, allen voran die beiden Stabträger. Sie sind es, die an den Haustüren klingeln, Geld- oder Eierspenden in Empfang nehmen, mit den Spendern ein Schnäpschen trinken und ein Tänzchen drehen. Wer sich den Zamperern dieses Wochenende anschließen möchte, ist herzlich nach Finkenheerd eingeladen. Treffpunkt ist am Samstag, 14. Januar 2017 um 9 Uhr an der Firma Siebke.