Ostbrandenburg (geh). Studienbeginn bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Berlin-Brandenburg: 20 Nachwuchskräfte nehmen am Montag, dem 1. Oktober 2018 den dualen Studiengang der Fachrichtung Sozialversicherungsrecht auf.

Schon einige Tage vorher begrüßte Jürgen Damke, Abteilungsleiter Personal bei der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg, die jungen Frauen und Männer am Hauptsitz in Frankfurt (Oder). „Gut ausgebildete Nachwuchskräfte sind das Fundament dafür, dass wir als einer der größten Arbeitgeber in der Region unseren Kunden dauerhaft als verlässlicher Partner bei Alterssicherung, Prävention und Rehabilitation zur Seite stehen können”, sagt Jürgen Damke.
Aufgrund der großen Zahl an Beschäftigten, die in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen, würden sich ausgezeichnete berufliche Perspektiven für Nachwuchskräfte bieten. Der Personalchef meint: „Das besondere an einem Studienplatz bei der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg ist, dass wir alle Nachwuchskräfte bei entsprechenden Leistungen verbindlich übernehmen“.
Rund die Hälfte der Nachwuchskräfte wird dauerhaft am Hauptsitz der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg in Frankfurt (Oder) beschäftigt sein. Insgesamt arbeiten hier zirka 800 Beschäftigte. Ihnen wurde voriges Jahr in einer Forsa-Umfrage ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt. 40 Prozent der Befragten waren  mit den Auskunfts- und Beratungsleistungen vollkommen und 39 Prozent sehr zufrieden. Der Regionalträger der gesetzlichen Rentenversicherung berät in Berlin und dem Land Brandenburg jährlich rund 270.000 Kunden in seinen Auskunfts- und Beratungsstellen.