Eisenhüttenstadt (geh/hn). Von Freitag, 24. August 2018 bis Sonntag, 26. August 2018 ist Partyzeit angesagt in der Stahlstadt.

Schon zum 19. Mal bringen sich unzählige Macherinnen und Macher ein, um den Eisenhüttenstädterinnen und Eisenhüttenstädtern, aber auch den Menschen aus der Region drei tolle Tage bieten zu können.
Die offizielle Eröffnung des Stadtfestes findet am Freitag, dem 24. August um 18 Uhr im Hüttetreff, dem Zelt der Stadtverwaltung in der Lindenallee statt. Um 18.20 Uhr schreitet Bürgermeister Frank Balzer zu Tat: Mit Unterstützung seiner Amtskollegen der Partnerstädte will er ganz traditionell das Bierfass anstechen.
Bereits um 18 Uhr können Kinder auf dem Zentralen Platz vor dem Rathaus einen Lampion basteln und sich schminken lassen. Ausreichend Bastelmaterialien und Helfer sind vor Ort. Um 20 Uhr soll dann der große Lichterumzug am Rathaus starten und über die Lindenallee führen. Interessierte können sich auf dem Weg zur Hauptbühne jederzeit dazugesellen.
Begleitet wird der Umzug in der Dämmerung von der Musik des EKO-Spielmannszugs, Schneemann Snowy, Tänzerinnen und Tänzern sowie einer Überraschung und den Vereinen aus Eisenhüttenstadt, die dieses Jahr das Leitmotiv des Plakats zum Stadtfest bilden: Mehr miteinander.
An den beiden darauffolgenden Tagen bietet das 19. Eisenhüttenstädter Stadtfest ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. Der Eintritt zum Festgelände ist - wie in den 18 Jahren zuvor auch - frei. Lediglich Hunde dürfen nicht mitgeführt werden.
Etwas Besonderes trägt wieder ArcelorMittal zum Stadtfest bei. Am Samstag, dem 25. und am Sonntag, dem 26. August 2018 gibt es die Gelegenheit, das Werksgelände zu erkunden. Die Rundfahrten starten zwischen 10 und 17 Uhr jeweils stündlich am Busbahnhof. Karten zum Preis von einem Euro gibt es ab Freitag, 24. August 2018, 17 Uhr im ArcelorMittal-Zelt in der Lindenallee. Die Einnahmen werden nach dem Stadtfest für einen guten Zweck gespendet.
„Die Vorbereitungen sind in relativ kurzer Zeit so vonstatten gegangen, so dass wir ein sehr ausgewogenes Programm präsentieren können“, sagt Bürgermeister Frank Balzer. Er dankt allen, die sich in die Vorbereitung des Stadtfestes eingebracht haben, darunter die Mitglieder der Initiative „Pro Stadtfest“, die Sponsoren, das organisierende CompactTeam und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung.