Seelow (gla). Bürgermeister Jörg Schröder bleibt im Amt.

Bei der Wahl am vergangenen Wochenende erhielt der parteilose Kandidat 1.988 der 3.024 gültigen Stimmen. Damit kam Schröder auf 65,7 Prozent. Von seinen Mitbewerbern bekam die parteilose Judith Kroel mit 600 Stimmen 19,8 Prozent, AfD-Kandidat Detlev Frye mit 339 Stimmen 11,2 Prozent und Alexander Lehmann von Bündnis 90/Die Grünen mit 97 Stimmen 3,2 Prozent. SPD und CDU hatten darauf verzichtet, eigene Kandidaten in der Kreisstadt von Märkisch-Oderland aufzustellen, und Schröders Kandidatur unterstützt. Die Wahlbeteiligung lag mit 3.057 von 4.588 Wahlberechtigten bei 66,6 Prozent.
Jörg Schröder ist seit acht Jahren im Amt. Damals gewann er die Wahl mit einem knappen Ergebnis vor Kerstin Niebsch von der Partei Die Linke.