Frankfurt/Oder (daf/geh). Das Deutsch-polnische Bankdrücken beim HanseStadtFest entschied Sven Müller (l.), Landesmeister von Berlin/Brandenburg und Mitarbeiter des OderlandSpiegels klar für sich. Mit einem Tagesbestwert von 200 Kilogramm und 115,44 Punkten platzierte sich Sven Müller vor Sebastian Switonski (Slubice) und Sascha Schröder vom USC Viadrina. Voriges Jahr reichten dem 118-Kilo-Mann noch 190 Kilogramm für den Sieg. Alle, die sich nicht vorstellen können, wie schwer 200 Kilogramm sind, denen sei gesagt: Ein ausgewachsener, männlicher Gorilla kommt auf das gleiche Gewicht. Bei den Frauen gewann Ursula Häuser (Fitness-Club-Rhein-Main Rüsselsheim) vor Kerstin Falkenberg und Petra Hoene (beide SV Motor Eberswalde). Die Siegerinnen und Sieger erhielten vom Geschäftsstellenleiter des Stadtsportbundes Stefan Köber (r.) eine extra Urkunde auf Holz. Insgesamt haben 33 Männer und drei Frauen am Wettbewerb teilgenommen.