Selchow (geh). Offiziell wurde jetzt im zur Stadt Storkow gehörenden Ortsteil Selchow die erneuerte Ortsdurchfahrt für den Fahrzeugverkehr freigegeben. Wie Hanna Gläsmer, Dezernentin für Kreisentwicklung, Umwelt und Bauen mitteilte, konnte die ursprünglich erst für das Jahr 2017 geplante Maßnahme vorzeitig realisiert werden. Zur Freigabe waren neben Gläsmer und Verantwortlichen aus Baubetrieben auch Landrat Manfred Zalenga und Cornelia Schulze-Ludwig, Bürgermeisterin von Storkow anwesend. Gemeinsam durchschnitten sie symbolisch das rote Band. Der mehr als ein Kilometer lange Bereich der Kreisstraße 6746 ist in drei Teilabschnitten grundhaft ausgebaut worden. Aufgrund eines aktenkundlichen Bodendenkmals mussten die Arbeiten baubegleitend archäologisch dokumentiert werden. Die Bauleute benötigten für die erforderlichen Erneuerungen insgesamt 29 Wochen.