Eisenhüttenstadt (hn). Regina Richter-Piehl, Leiterin des Friedrich-Wolf-Theaters, stellte den abwechslungsreichen Spielplan des Hauses für den kommenden Herbst vor.

Ein Mix aus Theater, Lesungen, Kabarett, Tanz, Familienveranstaltungen und Show erwartet das Publikum. „Beim Spielplan für das zweite Halbjahr 2018 haben wir wieder darauf geachtet, dass durch die Auswahl der verschiedenen Genres die Interessen unseres Publikums berücksichtigt werden”, so Richter-Piehl. Über Schlager und Volksmusik bis hin zu großen Sinfonien und großen Namen werde viel geboten. Musicalstar Angelika Milster, Mundharmonika-Virtuose Michael Hirte mit seiner Band und Matula - Claus Theo Gärtner - kommen nach Eisenhüttenstadt. Mit „Hollywood in Concert” erklingen die besten Filmmusiken auf der Bühne, die „Magie der Travestie” lädt zu einer Nacht der Illusionen ein, „Caveman” wird aus der Sicht des Mannes beleuchten, wie beide Geschlechter seit Anbeginn der Menschheit versuchen, gemeinsam den Alltag zu meistern und Maximilan Arland lädt zur großen Weihnachtsshow ein, als Pendant zum 22. Snowy, für den noch die Zweitbesetzung des Weihnachtsmannes gesucht wird. Wegen des großen Interesses wird es dieses Jahr eine zusätzliche Veranstaltung geben. „Als Produzent dieser Show hat die Stadt ein gutes Verhältnis zur Axel-Titzki-Stiftung und dem Produktionsteam von Regisseur Fabian Bothe aufgebaut”, so die Theaterleiterin, die darauf verweist, dass die Snowy-Revue als generationsübergreifende Eigenproduktion aus Eisenhüttenstadt nicht mehr wegzudenken ist.
Natürlich hat alles Gute seinen Preis. So ist es auch in der Kunst, und wer bekannte Künstler und große Besetzungen präsentieren will, muss auch entsprechend tief in die Tasche greifen. Regina Richter-Piel musste mit ihrem Team bei der Planung eine Gratwanderung absolvieren, zwischen dem Anspruch auf hohe Kunst und verträglichen Eintrittspreisen für das Publikum. Hier scheint ein guter Weg gefunden zu sein.
Alle Theaterbegeisterten können sich schon heute auf den Start in die zweite Hälfte der Spielzeit am Sonntag, dem 16. September 2018 freuen. Dann gibt es eine Jubiläumsgala zum 25. Geburtstag des Tanzensembles kuz.