Märkisch-Oderland (eb/geh). Der Landkreis Märkisch-Oderland rief in diesem Jahr anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März zu einer besonderen Aktion auf.

Kinder in Kindergärten, Horten und Grundschulen waren eingeladen, Schmetterlinge, die sie zum Frauentag verschenken, zu basteln. Das vom Land Brandenburg unterstützte Projekt beinhaltet neben dem Basteln auch Aufklärungsarbeit und Wissensvermittlung.
So haben alle Kinder, die einen Schmetterling bastelten, auf spielerische Weise etwas über Geschlechtergerechtigkeit und die gesellschaftlichen Rollenbilder von Frauen und Männern erfahren können. Kreisweit haben sich knapp 1.300 Kinder aus 26 Einrichtungen an dem Projekt beteiligt.
Bei der Aufklärungsarbeit in den Einrichtungen hat der Landkreis neben der Unterstützung der Erzieherinnen und Erzieher auch Hilfe von Freiwilligen erhalten. So übernahm beispielsweise die SPD-Landtagsabgeordnete und Sprecherin der Märkischen Beratungs- und Unterstützungsstelle (MäBuS), Simona Koß, die Aufklärungsarbeit in der Integrationskita Rappelkiste in Müncheberg. Thomas Berendt, Pressesprecher der Kreisverwaltung Märkisch-Oderland: „Besonders hervorgetan bei der Umsetzung der Aktion haben sich zudem die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Seelow sowie die Kinder der Kita Arche Noah in Seelow”. Sie bastelten die Schmetterlinge für die Bewohnerinnen des Seniorenzentrums „Anne Frank“.