Frankfurt/Oder (eb/geh). Der Frankfurter Lionsclub spendete weitere 4.500 Euro aus dem Verkaufserlös des Adventskalenders 2018.

„Wir freuen uns enorm über die hohe Summe“, sagte Cindy Schönknecht vom ASB-Wünschewagen bei der Scheckübergabe. Im Spitzkrug-Multi-Center stellte Projektleiter Manuel Möller das Fahrzeug und das Konzept vor. Für Michael Thieme, Präsident des Lionsclub Frankfurt (Oder) und Dr. Thomas Schneider, Schatzmeister des Lionsclub Frankfurt (Oder) ließen sich gern alles ganz genau erklären.
Der Lionsclub hilft mit der Spende, die brandenburgweite, ehrenamtliche Arbeit des Wünschewagen-Teams zu sichern. Der Wünschewagen („Letzte Wünsche wagen“) ist ein Projekt des Arbeiter-Samariter-Bundes. Es beinhaltet den Einsatz umgebauter Krankentransportwagen zur Erfüllung letzter, oft lang gehegter Ausflugswünsche von Sterbenskranken. Die Begleiter sind auf den Wagen ehrenamtlich tätig und besitzen eine medizinische Ausbildung.