Frankfurt/Oder (eb/geh). Torsten Seiring hat sich aus dem Vorstand des Vereins LöwenKinder zurückgezogen.

„Anfang des Jahres habe ich schweren Herzens beschlossen, mein Amt als 2. stellvertretender Vorsitzender des LöwenKinder Frankfurt (Oder) e.V. niederzulegen.“ Fast vier Jahre lang hat er die LöwenKinder begleitet, ihnen das Gesicht gegeben und gemeinsam mit seinem Team für jede Menge Öffentlichkeit und somit für die Wahrnehmung der Probleme schwer kranker Kinder, weit über die Stadtgrenzen hinaus, gesorgt. Nach eigenen Angaben sind die „LöwenKinder“ mittlerweile eine etablierte Marke mit einer guten öffentlichen Wahrnehmung, so dass sich Seiring nun verstärkt auf seine Arbeit als Unternehmer konzentrieren könne.
Seiring: „Es ist der Punkt gekommen, wo ich mich wieder mehr um meine Familie, meine Agentur und mein eigenes Team kümmern möchte. Ich bedanke mich beim Vereinsvorstand für sein Vertrauen und bei den Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern für ihr unermüdliches Engagement, ohne die es diesen Verein nicht gäbe.“ Ganz besonders bedanke er sich aber bei den vielen Bürgern und Unternehmern, die mit ihren Spenden dafür sorgen, dass schwer kranken Kindern - oft letzte - Herzenswünsche erfüllt werden konnten.