Lebus (eb/geh). Der schon zur Tradition gewordene Schloßberg-Skat von Lebus wurde kürzlich wieder veranstaltet. Gastgeber für die Bewohner des Lebuser Schloßbergs war auch in diesem Jahr Horst Nering. An drei Tischen wurden je 24 Spiele absolviert. Die Teilnehmer waren konzentriert bei der Sache, reizten, was das Zeug hielt. So hatten sie sich nach der zweiten Runde eine Pause redlich verdient. Der Gastgeber servierte ihnen ein deftiges gebackenes Eisbein mit Sauerkraut. Gut gestärkt ging es dann weiter. Im Kampf um die Punkte setzte sich nach der zweiten Runde ein Trio ab. Sieger und neuer Besitzer des  Schloßbergpokals wurde - mit erspielten 2.230 Punkten -  Maik Schwarz. Der Zweitplatzierte erreichte 2.103 Punkte. Sein Name: Gastspieler Holger Ullmann. Den dritten Platz belegte mit 1.642 Punkten der Titelverteidiger Jörg Richter. Am Ende des gemütlichen Abends haben die Männer sich dann schon mental und terminlich mit einem  nächsten Termin für den beliebten Schloßberg-Skat auseinandergesetzt.