Seelow (eb/geh). Der Kreistag des Landkreises Märkisch-Oderland hat auf seiner Sitzung im Oktober Michael Ohle als Kreiswahlleiter und  Karola Wagner zu seiner Stellvertreterin für die Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 berufen.

Mit der Berufung des Wahlleiters und seiner Stellvertreterin endet die Amtszeit der bisherigen Wahlleiterin Karla Frenzel und ihres Stellvertreters Ulrich Fischer.
Michael Ohle ist 35 Jahre alt und wohnt im Müncheberger Ortsteil Jahnsfelde. Er ist in der Kreisverwaltung im Fachdienst Kommunalaufsicht und Wahlen als Sachbearbeiter Wahlen und Internet tätig. Michael Ohle schloss im August 2017 sein dreijähriges duales Studium bei der Kreisverwaltung ab. Anschließend war er im Kreiswahlbüro tätig und mit der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Wahl des Deutschen Bundestages 2017 befasst. Seitdem begleitet Ohle beratend und unterstützend die Wahlen auf der Ebene der Gemeinden.
Karola Wagner ist 55 Jahre alt, wohnt im Ortsteil Platkow der Gemeinde Gusow-Platkow und ist seit 2017 als Sachbearbeiterin Finanzaufsicht im Fachdienst Kommunalaufsicht und Wahlen in der Kreisverwaltung tätig.
Sie war von 1993 bis 2017 als Wahlleiterin für die Kommunalwahlen in den amtsangehörigen Gemeinden des Amtes Neuhardenberg zuständig. Zudem nahm sie die Aufgaben der Wahlbehörde im Amt Neuhardenberg bei Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen wahr. Zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Bundestagswahl 2017 war sie im Kreiswahlbüro tätig.