Frankfurt/Oder (geh). Zum Jahresempfang hatte die Frankfurter CDU vorige Woche ins Kleist-Museum eingeladen. Als Ehrengäste begrüßte Kreisvorsitzender Michael Möckel den CDU-Landesvorsitzenden Ingo Senftleben und den CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak. Beide thematisierten in ihren Ansprachen die bevorstehenden Wahlen. Senftleben sieht darin „riesige Chancen, etwas zu verändern“. Brandenburg sei ein Land mit extrem viel Potenzial. Der Landesvorsitzende lobte die Arbeit der Frankfurter CDU und die grundoptimistische Haltung der Mitglieder. Michael Möckel hatte für Senftleben und Ziemiak kleine Geschenke dabei, die sie an ihren Besuch in Frankfurg (Oder) erinnern sollten. Beim Jahresempfang wurden auch wieder Spenden gesammelt. In diesem Jahr profitiert davon die Bürgerinitiative Paulinenhofsiedlung, die das Geld zur Verschönerung des Spielplatzes verwenden soll. Detlef Bedurke und Lothar Marchewski von der Bürgerinitiative – ebenfalls anwesend – wussten nichts von der Aktion und bedankten sich herzlich.