Letschin (geh). Über ihre neue Spielkleidung dürfen sich die E-Junioren vom SV Grün-Weiß Letschin freuen.

Pünktlich zu Beginn der neuen Fußballsaison gibt es für die Teams des 13. EWE Cups nach und nach die Spielkleidung. Damit kann die Jagd nach den Toren beim größten Fußballturnier der Region beginnen. Vorige Woche war es für die E-Junioren vom SV Grün-Weiß 22 Letschin soweit. Die Verantwortlichen vom Energiedienstleister EWE überbrachten den Jungs die neue Ausrüstung.
Chic in den Vereinsfarben eingekleidet, freuen sich die Letschiner, dass es nach der Sommerpause mit dem Training und den Spielen endlich wieder losgehen kann. „Die anstehende Saison wird für die Kinder etwas Besonderes sein“, so Dr. Ulrich Müller, Leiter der EWE, Geschäftsregion Brandenburg/Rügen. Die Teams werden parallel zu ihren regulären Spielen um den Einzug ins EWE Cup-Endturnier kämpfen.
Erstmals, so EWE-Mitarbeiterin Nadine Auras,  seien auch vier Mannschaften aus Polen am Start. „Den Junioren wünschen wir vor allem Spaß und Erfolg beim Kampf um den Meistertitel“, drückt Dr. Ulrich Müller die Daumen.
Freuen können sich die Mitglieder jeder Mannschaft auch auf den Besuch ihres Paten, einem ehemaligen Fußballprofi. Er wird im Laufe der aktuellen Saison ein Fußballtraining der Extraklasse geben. „Wer das sein wird, stehe erst in den nächsten Wochen fest”, sagt Nadine Auras.
Nach dem Abschluss der Vorrunde jeder Gruppe bestreiten die vier Tabellenersten und
-zweiten im Frühjahr des kommenden Jahres das Endturnier. Dann wird es ernst: Es geht um den Pokal und den Titel „EWE Cup Champion“.