Ostbrandenburg (geh). Mit toll geschmückten und prall gefüllten Zuckertüten in der Hand strahlten vorigen Samstag die Schulanfänger in die Kameras und Smartphones von Mama, Papa, Oma oder Opa. Auch Rosali (Foto) hat diese Prozedur gern über sich ergehen lassen, wohl wissend, dass sie danach Star der Einschulungsfeier im Kreise ihrer Lieben sein wird. Mittlerweile haben sie und die anderen ABC-Schützen ihre erste Unterrichtswoche hinter sich gebracht. Im Land Brandenburg konnten zum Schuljahresbeginn insgesamt 1.114 Lehrkräfte - 821 Frauen und 293 Männer - unbefristet eingestellt werden. Deren Durchschnittsalter betrage 37,6 Jahre. „Damit ist sichergestellt, dass der Pflichtunterricht nach Stundentafel stattfindet”, sagt Bildungsministerin Britta Ernst.  Jetzt zahle sich aus, dass die Landesregierung die Attraktivität des Schuldienstes erhöht hat. Die Ministerin meint: „Lehrerinnen und Lehrer kommen gern nach Brandenburg”.