Seelow (eb/geh). Auf ihrer Versammlung wählten die Mitglieder des Kreisverbands Märkisch-Oderland von Bündnis 90/Die Grünen einstimmig Alexander Lehmann zu ihrem Bürgermeisterkandidaten für die Wahl am 24. September 2017.

In seiner Vorstellung betonte Lehmann, dass er sich für mehr Bürgerbeteiligung und direkte Mitbestimmung einsetzen werde. Zudem wolle er den Schulstandort Seelow stärken und eine Stadt ohne Barrieren schaffen, damit Menschen mit Einschränkungen die Möglichkeit haben, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.
Trotz seines jungen Alters will Lehmann sich für die Interessen von Jung und Alt in der Kreisstadt einsetzen. Für ihn sei es wichtig, dass sich die Jugend wie auch die Senioren einbringen. Die Mitgliederversammlung votierte einstimmig für den 19-Jährigen.
„Ich freue mich sehr, dass ich als Bürgermeisterkandidat für die Kreisstadt Seelow gewählt wurde und mit meinen Themen überzeugen konnte. Das gute Ergebnis bestärkt mich, den Wahlkampf mit viel Elan anzugehen und mich dafür zu engagieren, so viele Bürgerinnen und Bürger wie möglich zu erreichen und von den Zielen meiner Kandidatur zu überzeugen. Eines meiner Herzensanliegen ist die Beteiligung aller Bürgerinnen und Bürger unserer schönen Stadt. Eine Demokratie lebt davon, dass sich jeder einbringen kann”, so Lehmann. Das heiß auch, die demokratischen Prozesse in der Stadt zu verbessern. „Das muss unser aller Ziel sein”, meint der 19-Jährige. „Ich werde für alle Seelowerinnen und Seelower in den Wahlkampf gehen. Ob jung oder alt, ob groß oder klein, ich möchte der Kandidat aller Bürgerinnen und Bürger sein und mich für ihre Interessen einsetzen.“
Michael Jungclaus, Sprecher des Kreisverbands Märkisch-Oderland und Mitglied des Brandenburgischen Landtags erklärt dazu: „Als Kreisverband freuen wir uns sehr, dass wir mir Alexander Lehmann einen Kandidaten für die Wahl in Seelow haben, der authentisch unsere bündnisgrünen Positionen vertritt. Ich halte ihn für den richtigen Kandidaten, um die Region für junge Menschen wieder interessanter zu gestalten. Wir werden ihn im Wahlkampf aktiv unterstützen, um ein möglichst gutes Ergebnis bei der Wahl in Seelow zu erzielen.“