Seelow (eb/geh). Neun Auszubildende der Kreisverwaltung Märkisch-Oderland haben in diesem Sommer ihre Abschlussprüfungen vor der Brandenburgischen Kommunalakademie bestanden.

Dazu gehören acht frischgebackene Verwaltungsfachangestellte und eine Kauffrau für Büromanagement. Die Kreisverwaltung freut sich, alle neun Auszubildenden in ein Arbeitsverhältnis übernehmen zu können. Im Rahmen einer Festveranstaltung wurden am Mittwoch, dem 4. Juli 2018 in Potsdam die Prüfungszeugnisse übergeben. Alicia Nemitz und Patrick König wurden als Lehrgangsbeste aller Verwaltungen in Märkisch-Oderland ausgezeichnet.
Im Namen der Dienststelle gratulierte unter anderem der Beigeordnete und Fachbereichsleiter I Rainer Schinkel zum erfolgreichen Ausbildungsende. Ein besonderer Dank ging an die Ausbilder, die sich vielfältig engagieren, um den Nachwuchs in der Entwicklung zu unterstützen.
Die Ausbildung spielt in der Kreisverwaltung des Landkreises Märkisch-Oderland traditionell eine große Rolle. Im Durchschnitt werden etwa 40 Auszubildende und duale Studenten in sieben verschiedenen Berufen ausgebildet. „Ihnen wird eine fundierte, praxisorientierte Ausbildung mit guter beruflicher Perspektive und vielfältigen persönlichen und beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten geboten”, versichert Thomas Berendt, Pressesprecher der Kreisverwaltung. Die meisten der ehemaligen Azubis seien auch heute noch in den unterschiedlichsten Bereichen der Kreisverwaltung tätig.  
Regelmäßig präsentiert sich der Landkreis Märkisch-Oderland auf Ausbildungsbörsen in der Region, so zum Beispiel auch am Samstag, dem 22. September 2018 in Strausberg.