Frankfurt/Oder (gla). Am Montag begann „Norbis Piratencamp“ am Helenesee. Bei dem einwöchigen Ferienlager, organisiert vom Leiter der Kindervereinigung Norbert Leitzke (2.v.r.), können Jungen und Mädchen spannende Ferienabenteuer erleben. „In den letzten sieben Jahren sind die Piratencamps am Helenesee eine Erfolgsgeschichte geworden“, so Leitzke. „Dank großartiger privater Unterstützung können hier Kinder ihr Recht auf Erholung in Anspruch nehmen, die größtenteils aus sozial benachteiligten Familien kommen.“ Zur Unterstützung des Piratencamps brachte diesen Montag Michael Kruse (r.) vom Deutschen Kinderhilfswerk einen symbolischen Scheck für 2.240 Euro Spendengelder an den Helenesee. „Kinder haben ein Recht auf Freizeit“, sagt Kruse. „Und hier im Feriencamp können sie einfach mal die Seele baumeln lassen und tun, wonach ihnen der Sinn steht.“ Über 100 Kinder haben sich dieses Jahr für die schon ausgebuchten Ferienlager angemeldet.